Dienstag, 27. September 2022

Retten Löschen Bergen Schützen | Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 | Stützpunktfeuerwehr Speichersdorf

  • Einsätze
  • Einsätze 2022
 

umgestürztes Güllefass, Gülle und Hydrauliköl ausgelaufen

Technische Hilfe > THL 1 > #T2719 #klein #Straße reinigen
Zugriffe 767
Einsatzort Details

Speichersdorf, OT Göppmannsbühl
Datum 03.08.2022
Alarmierungszeit 19:47 Uhr
Einsatzbeginn: 19:50 Uhr
Einsatzende 23:25 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 38 Min.
Alarmierungsart Funkwecker
Einsatzführer Volker Hammon / 1. Kommandant
Mannschaftsstärke 25
eingesetzte Kräfte

FF Speichersdorf
FF Wirbenz
    FF Haidenaab-Göppmannsbühl
      Fahrzeugaufgebot   HLF 20  GW-L2  MZF
      Technische Hilfe

      Einsatzbericht

      Mittwochabend wurde die Feuerwehr Speichersdorf zusammen mit den Feuerwehren Haidenaab-Göppmannsbühl und Wirbenz zu einem umgefallenen Güllefass nach Haidenaab alarmiert.

      Am Ortseingang auf einer Nebenstraße kam ein landwirtschaftliches Fahrzeug mit einem 15.000 Liter Güllefass von der Straße ab, dabei stürzte das Fass neben der Straße um. Dieses platzte auf und die Gülle verteilte sich auf einem angrenzenden Feld und lief in mehrere Entwässerungsgräben.

      Ein schnell reagierender Landwirt aus der Nachbarschaft schüttete mit einem Frontlader eine Barriere in die Gräben, so dass die sich langsam ausbreitende Gülle nicht in einen nahen Bach laufen konnte. Durch das Umstürzen wurden auch die Hydraulikleitungen von der Zugmaschine abgerissen. Hierbei liefen ca. 100 Liter Hydrauliköl aus, dieses wurde mit Bindemittel abgebunden und weiteres auslaufendes Öl aufgefangen.

      Soweit möglich wurde die ausgelaufene Gülle aus den Gräben von einem weiteren Güllefass abgesaugt. Um jedoch die Entwässerungsgräben wieder frei zu bekommen, musste ein Bagger diese ausbaggern. Da sich diese Arbeiten bis in den späten Abend hineinzogen, leuchtete die Feuerwehr die Einsatzstelle aus, des Weiteren wurde noch ein Wasserdurchlass gespült.

      Nach ca. 3 ½ Stunden wurde für die Restarbeiten kein Licht mehr benötigt und die Feuerwehr konnte zum Standort zurückkehren, dort musste noch die Ausrüstung gereinigt werden.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

      Besucher

      Heute334
      Dieses Monat9372
      Insgesamt seit 01-2017646577

      27.09.2022